Jalie 2908 – Der perfekte Jeansschnitt

Mittwoch, 28. Mai 2014

Um es vorwegzunehmen: ich bin total begeistert. Ich habe DEN perfekten Jeansschnitt gefunden. Und er lag schon so lange unbeachtet bei mir im Schrank (war schon ganz nach unten gerutscht). Ich wollte eigentlich nun endlich die noch auf meiner Frühlingsliste stehende Zigarettenhose (Burda 11/2013) angehen. Irgendwie hatte ich aber keine Lust, den Schnitt aus der Burda abzupausen. Da viel mir der Jeansschnitt in die Hände.

Jalie 2908 Stretch Jeans

Ich habe bisher noch nie eine Jeanshose genäht und war zuerst sehr skeptisch. Deshalb habe ich auch nicht gleich meinen besten Stoff vernäht, sondern eine hellgrauen Cord, bei dem ich eh nicht so recht wusste, was ich daraus machen sollte. Er hat nur keinen Stretchanteil, was sich aber nicht als Nachteil erwies. Ich habe die Nahtzugabe einfach etwas kleiner gemacht (0,5 cm statt 1,0 cm). Das hat gut funktioniert.

Der Schnitt ist in sehr vielen Größen – vom Kind bis zum Erwachsenen – konzipiert. Und was richtig toll ist, es gibt Zwischengrößen! Deshalb ist der Abstand zwischen den einzelnen Größen auch nur ca. 5mm groß. So kann man sich prima die passende Größe raussuchen. Ich habe mich auch für eine Zwischengröße entschieden. Ändern musste ich dann nur ganz wenig.

Hinten habe ich recht viel Weite in der der Mitte der Rückenpasse rausgenommen, um meinem Hohlkreuz gerecht zu werden. Ansonsten ist der Bund meiner Meinung nach eine Fehlkonstruktion. Er ist gerade geschnitten, soll im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten werden und gedehnt angenäht werden. Beim Cord hat das jedenfalls nicht funktioniert. Der Bund steht in der Taille ziemlich weit ab. Deshalb habe ich mich für einen gebogenen Bund entschieden (der bewährte Bund von der letzten Hose) und habe ihn entsprechend verlängert. Nun liegt er perfekt in der Taille an.

IMG_3070

Die Hosenbeine habe ich begradigt, um keinen Schlag zu haben. Die Ziernähte habe ich weitgehend weggelassen (sieht man beim Cord eh nicht so richtig). Nieten gibt es auch nicht – ist ja „nur“ eine Probehose. Die hat sich nun aber als so tragbar erwiesen, das ich sie tatsächlich begiestert trage, obwohl Cord nun wirklich nicht mein Lieblingsstoff ist. Eine Cordhose würde ich mir jedenfalls nicht kaufen. Eine passende Jacke habe ich auch im Schrank gefunden.

Aber seht selbst, hier die Bilder:

IMG_3136  IMG_3139  IMG_3166

IMG_3202
neue Mode J23305

Dazu gibt es ein Shirt von meinem inzwischen
Lieblings-Shirt-Schnitt „Neue Mode J23305“.
Er passt sich so schon dem Körper an und macht
ein tolles Dekolletè. Den Schnitt gibt es leider
nicht mehr zu kaufen. Ich besitze ihn schon sehr lange.

IMG_3174  IMG_3182IMG_3250

Fazit: Beide Schnitte kann ich guten Gewissens empfehlen. Ob ich die Zigarettenhose aus der Burda noch nähe weiß ich nicht. Eigentlich hat der Jalie-Schnitt alles was ich brauche. Und ich kann ihn ja entsprechend der gewünschten Hosenweite anpassen.

Weitere schöne Modelle sind heute beim MMM zu bewundern.

Zusammenfassung Hose:
Schnitt: Jalie 2908
Stoff: Cord
Schwierigkeitsgrad: mittel
Änderungen: Bund gebogen anstatt gerade zugeschnitten
Paßform: sehr gut
Nähe ich den Schnitt nochmal? auf jeden Fall

Zusammenfassung Shirt:
Schnitt: Neue Mode J23305
Stoff: Viskose-Jersey
Schwierigkeitsgrad: leicht
Änderungen: keine
Paßform: sehr gut
Nähe ich den Schnitt nochmal? Ja

Mit Tag(s) versehen: ,

16 Kommentare zu “Jalie 2908 – Der perfekte Jeansschnitt

  1. dreikah 28. Mai 2014 um 10:55 Reply

    Die Hose sitzt wirklich perfekt, sieht super aus.Ich bin auch immer noch auf der Suche nach dem perfekten Schnitt. Deine Empfehlung schau ich mir noch mal genauer an. Die Farbe der Hose gefällt mir auch sehr. Da passt ja ganz viel dazu.Das Shirt ist so schön bunt und macht wirklich ein schönes Dekolleté.
    LG Karin

  2. sewing galaxy 28. Mai 2014 um 11:27 Reply

    die hose sitzt an dir super!!
    auch die form des beins ist super schön!
    allerdings vorne musst etwas rauslassen bzw dfeiner persönblichen kurve anpassen,damit die letzten fältchen vershcwinden.
    ich ahbe den shcnitt auhc schon seit 2 jahren liegen.
    jedes mal,wenn ich mir überlge,den auszuprobiere, greife ich sdoch zu einem anderen.
    ich kenne ihn schon seit 2009 und habe unzällige versionen gesehen,und so richtig hat er mich nicht überzeugt.perfekt saß nur bei einzelnen.
    dagegen überrascht mich burda 2014(kaufshcnitte) aufs neue.wike perfekt die letzte produktion an verschiedenen frauen-figuren sitzt.
    auf bund von dem modell hab ich noch nicht so drauf geachtet. danke ür den hinweis!

    • jungsnaht 28. Mai 2014 um 16:20 Reply

      Lieben Dank für Deine lieben Worte. Wo meinst Du genau, dass ich den Schnitt vorne anpassen soll? In der vorderen kurzen Naht oder im Bereich Reißverschluss oder an den Oberschenkeln? 2014-Schnitte habe ich noch nicht vernäht. Sollte ich mal ausprobieren.
      Liebe Grüße H.

      • sewing galaxy 28. Mai 2014 um 20:21

        vorne unterm RV.sonst nichts.
        es ist nciht tragisch:-)man kann auch so lassen.

  3. kuestensocke 28. Mai 2014 um 11:54 Reply

    Das sind immer die besten Probemodelle – die sich auch im alltag tragen lassen, weil sie gut gelungen sind. Sehr schön ist Deine Hose, die bringt Deine schlanke Figur sehr gut zur Geltung. Zusammen mit dem Shirt ein herrliches Sommeroutfit! LG Kuestensocke

  4. schurrmurr 28. Mai 2014 um 12:39 Reply

    Sieht sehr schön aus Deine Hose, habe auch noch einen grauen Jersey-Stoff liegen, der sich laut Verkäuferin sehr gut eignen soll. In einem anderen Stoff kann so eine Hose auch wieder ganz anders ausfallen, ist mir jedenfalls schon passiert.Nähte eine nach Burda Nr 5/12 (Modell 108 B). Hat das Modell von Jalie auch Taschen?
    Liebe Grüße
    und dnke für die Infos
    schurrmurr

    • jungsnaht 28. Mai 2014 um 16:23 Reply

      Ja, die Tasche hat ganz normale Taschen wie jede Jeans. Vorne Ecktaschen und hinten aufgesetzte Gesäßtaschen. Die Tasachen vorne habe ich auch innen mit einem Baumwollstoff abgesetzt. Obenauf wird eine Art Blende gesetzt, wie halt bei „richtigen“ Jeans auch. Beste Grüße

  5. fadori Birgit 28. Mai 2014 um 13:42 Reply

    sehr schöne Hose – und für Dich perfekt
    LG Birgit

  6. Anonymous 28. Mai 2014 um 15:26 Reply

    Der perfekte Hosenschnitt, der ist sprichwörtlich Gold wert. Deine Empfehlung kann ich aufgrund deiner Bilder absolut nachvollziehen. Shirt und Hose kleiden dich toll. Liebe Grüße!

  7. Anonymous 28. Mai 2014 um 15:26 Reply

    Der perfekte Hosenschnitt, der ist sprichwörtlich Gold wert. Deine Empfehlung kann ich aufgrund deiner Bilder absolut nachvollziehen. Shirt und Hose kleiden dich toll. Liebe Grüße!

  8. zwirnzicke 28. Mai 2014 um 17:51 Reply

    Halloli,

    ich hatte das Vergnügen die Hose in live vorgeführt zu bekommen….und was soll ich sagen…sie sitzt perfekt. Die „Querfalten“, die auf den Bildern vorne zu sehen sind gab es in echt nicht. Jedenfalls sind sie mir da nicht aufgefallen….und sie wären mir aufgefallen! 😉

    Herzliche Grüße
    Zwirnzicke

  9. Doreen 28. Mai 2014 um 18:46 Reply

    Super Hose … perfekt für deine Masse … Toll!!
    Auch das Shirt ist prima!

    Liebgruß Doreen

  10. ilanoe 28. Mai 2014 um 19:08 Reply

    Tolle Kombination! Ich finde die Hose super schön und steht dir perfekt!!! Ich suche auch gerade einen Hosenschnitt! Mal sehen. Das Shirt ist auch sehr schön!
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

  11. nadelwild 29. Mai 2014 um 6:33 Reply

    Vielen Dank für deinen Kommentar auf meiner Seite. Deine Jeans sieht klasse aus.
    Hast du die Jacke auch selbst genäht?
    Liebe Grüße,
    Katrin

  12. Susanne Daniels 29. Mai 2014 um 6:59 Reply

    Die sitzt in der Tat sehr gut an dir. Du hast aber auch die passende Figur für so eine schmale Hose.
    LG von Susanne

  13. Zufall wenns klappt 29. Mai 2014 um 18:17 Reply

    Waaaaah – was eine tolle Hose!!! Sieht ganz, ganz super aus!
    Liebe Grüße, Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: