Eine indifferente Hose

Mittwoch, 04. Dezember 2013

Heute trage ich eine neue schwarze Hose und ein geändertes Oberteil von hier.
Die Hose ist ein bisschen inkonsequent geworden. Eigentlich sollte es diese Hose werden:

IMG_2253

Beim Nähen dachte ich mir aber, dass eine ganz enge Schlauchhose auch nett wäre – ist doch gerade modern! Also habe ich links und recht fleißig abgenäht und abgenäht. Aber dann ist es doch nicht ganz eng geworden. Irgendwas dazwischen. Ein Mischelmaschel aus verschiedenen Stilen. Da die Hose trotzdem ganz gut passt, werde ich sie auch tragen.
Mein Fazit: Halte Dich an den ursprünglichen Plan! Versuche nicht aus einem Schnitt während des Nähen einen anderen zu machen!

Der Hosenschnitt ist ansonsten toll und passt vorallem hinten sehr gut. Ich musste eigentlich nur in der Taille und an der hinteren Naht Weite wegnehmen. Anstelle des zwei-geteilten Bundes habe ich einen einfachen Bund genäht. Hinten habe ich Taschen aufgenäht. Die sitzen leider etwas zu hoch. Ich werde die Hose im Original auf jeden Fall noch einmal nähen. Für eine Schlauchhose suche ich mir einen extra Schnitt raus. Sind ja gerade sehr viele in der Burda drin.

Das Oberteil habe ich schon einmal gezeigt. Meinem Mann gefällt es überhaupt nicht. So dachte ich, ich könnte es durch Abschneiden vielleicht retten – es gefällt ihm aber immer noch nicht. Mir nun auch nicht mehr. In der langen Version fand ich es viel besser. Vielleicht nähe ich unten wieder etwas an? Oder ab in die Tonne damit!

Burda schwarze 1 Burda schwarze 2 Burda schwarze 3

Hier entlang geht es zu den anderen schönen Kreationen.

Zusammenfassung:
Schnitt: aus einer älteren Burda (weiß nicht genau welche)
Stoff: dünner Stretch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Änderungen: Taille enger
Paßform: super bequem
Nähe ich den Schnitt nochmal? ja, aber im Original


Mit Tag(s) versehen:

5 Kommentare zu “Eine indifferente Hose

  1. kuestensocke 4. Dezember 2013 um 15:09 Reply

    Na das sind ja ganz ungewohnte Farben bei Dir. Die Hose passt super, aber ich gebe Dir recht darin, es ist heikel einen Schnitt im Charakter zu ändern. Vielleicht nähst du an das Shirt einen Konstrasstoff? Das könnte ich mir gut vorstellen ist ebenfalls gerade angesagt. LG Kuestensocke

    • jungsnaht 4. Dezember 2013 um 15:12 Reply

      Daran hatte ich auch schon gedacht. Vielleicht sogar aus Leder. Das ist ja gerade ganz hipp. Auf der anderen Seite verwende ich die Zeit lieber dafür, wieder ein neues Lieblingsteil zu nähen ;-)).
      Beste Grüße H.

  2. Signora Rossi 4. Dezember 2013 um 17:08 Reply

    Schön, dass du wieder da bist, hatte dich schon vermisst, dein Kleid von letzter Woche hat mir sehr gut gefallen!
    Die Hose gefällt mir gut; Respekt, ich hätte mich nicht getraut, den Schnitt so abzuändern. Der zweigeteilte Original-Bund gefällt mir übrigens sehr gut, näh den doch bei deiner nächsten Version dran, damit man den mal „in echt“ sehen kann ;-))))
    Das Shirt finde ich völlig ok, vielleicht nicht besonders spektakulär, aber ich glaube, ich würde mir auch lieber gleich ein neues Lieblingsteil nähen.
    LG von Katharina

    • jungsnaht 4. Dezember 2013 um 17:57 Reply

      :-)) danke schön! Ich werde das Oberteil als TfT abbuchen und lieber was neues machen. Es kann ja nicht alles was man so näht perfekt sein.
      Liebe Grüße

  3. Clara Schmidt 7. Dezember 2013 um 14:36 Reply

    Hoffentlich hast Du das Shirt noch nicht weggeworfen! Ich finde, dass es sehr gut zu Dir passt. Der Schnitt und die Farben wirken zeitgemäß und machen jünger als spacke, bunte Kurvenkleider. Auf das Urteil von Männern würde ich nicht viel geben, die sehen Frauen (auch unbewusst) doch am liebsten in Netzstrümpfen und hoch geschlitzten Röcken. Der Hosenschnitt könnte von 2005 sein, den hatte ich auch mal genäht.

    LG Clara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: