Burda 1/2009 Modell 106

Mittwoch, 27. November 2013

Ich bin wieder da! Das heißt, ich war nicht weg, ich hatte nur keine Zeit und Lust zum Bloggen. Aber ich habe in der Zwischenzeit sehr viel genäht, einige UFOs abgearbeitet, TFTs produziert und einen ganzen Haufen von Sachen ausgebessert (*grrr*).

Heute zeige ich Euch mein neues Bürokleid, ein ganz klitzekleines bisschen an Chanel angelehnt. Ich plane nämlich gerade eine „echte“ Chaneljacke und da blieb im Kopf schon einiges vom Design hängen. Ich finde es auch gar nicht so einfach, einen wirklich business-geeigneten Kleiderschnitt zu finden. Dabei gehen Etuikleider eigentlich immer. Da ich aber sehr wenig Stoff hatte, brauchte ich einen Schnitt, bei dem man Vorderteil und Rückenteil aus einem Stück zu schneiden kann. Ich glaube ich habe noch nie so knapp ein Kleid zusammengeschnippelt. Es reichte kaum zum Versäumen des Ausschnittes. Das verwendete Schnittmuster ist aus einer älteren Burda von 2009 (viel Auswahl habe ich aber auch nicht gefunden):

Schnittmuster Burda 1/2009/106

Der Schnitt ist super! Ich war gleich begeistert von der guten Passform, insbesondere auch bei den Ärmeln. Nur hinten hatte das Kleid zu viel Weite, die ich mit Abnähern beseitigt habe. Ansonsten sitzt es Klasse! Den Volant an den Ärmeln habe ich weggelassen. Vorne hat es aus den Resten 4 Taschen bekommen (da kommt ein wenig Chanel ins Spiel ). Hier sind meine Änderungen am Schnittmuster:

Schnittmuster angepasst

Der Stoff ist ein dickerer Jersey, fast schon ein Strick. So ist es auch einigermaßen warm. Ich habe das Kleid nicht gefüttert, bei Bedarf werde ich einfach ein Unterkleid tragen. Die Goldknöpfe sind von einem Basar in Damaskus aus besseren Tagen. Die lagen schon ziemlich lange hier herum und warteten auf ihre Bestimmung. Ich bin jetzt schon ganz verliebt in mein Kleid. Es ist einfach, schick und super bequem zu tragen! Aber seht selbst:

Burda 1/2009/106                  Burda 1/2009/106 4               Burda 1/2009/106 5 

Burda 1/2009/106 3
Burda 1/2009/106 2

Hier entlang geht es zu den anderen schönen Kreationen.

Zusammenfassung:
Schnitt: Burda 1/2009 Modell 106
Stoff: dickerer Jersey, fast schon Strick
Schwierigkeitsgrad: leicht
Änderungen: hinten Abnäher eingefügt, Volant weggelassen
Paßform: super bequem
Nähe ich den Schnitt nochmal? auf jeden Fall!


Mit Tag(s) versehen:

10 Kommentare zu “Burda 1/2009 Modell 106

  1. MaxLau 27. November 2013 um 9:40 Reply

    Oh, tres chic!
    Ich kann deine „Verliebtheit“ nachvollziehen. Das Kleid ist sehr schön und kleidet dich ausgezeichnet.

    LG Martina, die bereits im Gedanken ihre Chanel-Jacke näht.

  2. kuestensocke 27. November 2013 um 11:23 Reply

    Wow so ein schönes Kleid und dann die tollen fröhlichen Fotos, einfach perfekt. Die Änderung an den Armeln finde ich sehr gut, kombieniert mit den Taschen hat das Kleid einen ganz anderen, edleren charakter als auf der Schnittzeichnung. Ist doch toll, dass die versierte Näherin aus einer Vorlage Ihren eigenen Stil zaubern kann. LG Kuestensocke

  3. Susanne Daniels 27. November 2013 um 11:28 Reply

    Sehr schönes Bürokleid, der dezent gemusterte Stoff ist toll und die aufgesetzten Taschen sind eine gute Idee für einen schlichten Schnitt.
    Diese Ausgabe habe ich auch, also gut zu hören, dass der Schnitt gut sitzt,
    das Rückteil aber einen Abnäher benötigt. Danke für deine anschauliche Änderungsskizze. Falls ich das Kleid einmal nähen sollte, kann ich darauf zurückgreifen.

  4. Retroline 27. November 2013 um 11:58 Reply

    Sehr schön Dein Kleid, steht Dir echt prima.
    LG Carolin

  5. SwinginCat 27. November 2013 um 12:08 Reply

    Ich freue mich sehr, dass Du wieder da bist! 🙂

  6. AnniMakes 27. November 2013 um 12:29 Reply

    Ein schönes Kleid mit toller Passform! Auch die aufgesetzten Taschen gefallen mir sehr gut! Liebe Grüße , Anni

  7. Sylvie 27. November 2013 um 17:07 Reply

    Das ist sehr schön geworden!
    LG Sylvie

  8. NinaJ 27. November 2013 um 18:02 Reply

    Das Kleid sieht sehr gut aus und steht Dir ausgezeichnet. Ich hätte den Volant gerne gesehen… und speichere mir diese Idee als Ärmellösung mal ab.
    Liebste Grüße, Nina

  9. Dodosbeads 27. November 2013 um 19:18 Reply

    Dein Weglassen ( Ärmelvolant ) und Dein Hinzufügen ( Taschen ) haben dem Kleid aber ausserordentlich gut getan !!!!Sieht sehr businesstauglich und dennoch bequem aus . Klasse !
    LG Dodo

  10. Bele 27. November 2013 um 20:36 Reply

    Das wäre wieder so ein Schnitt gewesen, den ich direkt als „für mich uninteressant“ verworfen hätte… deine Version hingegen gefällt mir ausnehmend gut! Danke für die Inspiration und viel Spaß mit dem gelungenen Kleid.
    LG, Bele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: