Simplicity 2403

Mittwoch, 04. September 2013

Endlich bin ich dazu gekommen, diesen eigentlich schönen Schnitt zu nähen. Der Schnitt liegt schon lange herum. Viele haben bereits geschildert, dass es mit der Passform Probleme gibt. Konkret habe ich die notwendigen Anpassungen am Ober- und Rockteil mit Maienfee hier diskutiert. So war ich einigermaßen auf den Schnitt vorbereitet.

Mein Fazit: Die Schnittidee an sich ist super! Ich finde das Kleid echt schick. Der Schnitt vom Oberteil muss aber definitiv Konstruktionsfehler haben! Zudem ist die Taille viel zu eng bemessen. Ich habe sehr sehr viel angepasst – fast das ganze Ober- und das Bundteil. Seht selbst, meine Liste der notwendigen Anpassungen (ich hatte noch nie eine soooo lange Liste!):

IMG_1934  Anpassung Schnitt Simplicity

 IMG_1842

Die Abnähernaht im Vorderteil habe ich direkt am Körper angepasst: einfach das genähte Oberteil verkehrt herum angezogen und abgesteckt. Die Änderungen habe ich dann auch den Papierschnitt übertragen. Definitiv: über der Brust ist der Schnitt zu eng, weiter oben ist zu viel Stoff. Ich musste auch noch ca. 1,5 cm am vorderen Ärmelausschnitt wegnehmen.

An den Ärmeln habe ich die ganze Weite rausgenommen. Jetzt sind es niedliche kleine Puffärmel. Die Ärmel kann man auch schön heben, ohne das alles nach oben rutscht.

Die vordere Abnähernaht müsste eigentlich um mindestens 4-5 cm zur Mitte hin versetzt werden. Das ist doch extrem viel! Ich habe sie jetzt um ca. 2cm versetzt und werde das auch so lassen.

Nachdem ich das Bundteil um 5cm verlängert habe, hatte ich mit dem Rockteil zum Glück keine Probleme. Die Falten habe ich vorne einfach etwas schmaler gelegt, so dass die erforderliche vordere Breite stimmte. Die Taille und der Rock haben jetzt eine schöne bequeme Weite.

Die Taschen und die Knopfleiste habe ich mit dunkelblauen Paspelband farblich abgesetzt. 

Und natürlich habe ich am Ende ein Probeoberteil mit den eingearbeiteten Änderungen für die nächsten Kleider genäht ;-))

Da ich noch nie eine richtige Bluse genäht habe, bin ich besonders stolz auf den Kragen. Ganz nach Vorschrift aus meinem Nähbuch genäht und es hat funktioniert. Auch mit der Knopfleiste bin ich sehr zufrieden. Da kann ich mich jetzt auch an Blusen wagen!

Das fertige Kleid: Ich habe eine super schöne dickere Qualität Popeline verarbeitet. Knittert wenig und trägt sich super. Hat auch schon den Waschmaschinentest gut überstanden. 

   IMG_1914  IMG_1917 IMG_1922

Und noch ein Detailbild:

IMG_1913

 

Ärmalanpassung Puffärmel

 

Für alle die genau wissen wollen, wie man die schrecklichen großen Puffärmel los wird, habe ich eine Konstruktionszeichnung – je nach Konstruktion des Ärmels (aus dem Buch „Schnittkonstruktionen“).

 

 

 

 

Hier entlang geht es zu den anderen schönen Kreationen.

Simplicity 2403Zusammenfassung:
Schnitt: Simplicity 2403
Stoff: Popeline
Schwierigkeitsgrad: mittel ohne Änderungen
Änderungen: viel zu viele, siehe oben
Paßform: Originalschnitt = schlecht, nach der Anpassung sehr sehr gut
Nähe ich den Schnitt nochmal? auf jeden Fall!

Mit Tag(s) versehen:

13 Kommentare zu “Simplicity 2403

  1. Anonymous 4. September 2013 um 7:40 Reply

    moin moin,

    respekt! so viele änderungenund nicht aufgegeben! das kleid sieht wahnsinnig gut aus an dir!

  2. Anonymous 4. September 2013 um 7:40 Reply

    moin moin,

    respekt! so viele änderungenund nicht aufgegeben! das kleid sieht wahnsinnig gut aus an dir!

  3. Susanne Daniels 4. September 2013 um 7:46 Reply

    Das sieht so gut aus! Deine sorgfältige Arbeit hat sich absolut gelohnt. Sehr, sehr schön geworden.
    LG Susanne

  4. Zioppizopp 4. September 2013 um 10:15 Reply

    Oh, wow!! Da hat sich die Änderei aber wirklich gelohnt!!! Danke auch für den Anti-Puffärmel-Tip, die stören mich bei den allermeisten Simplicity-Schnitten nämlich auch immer…..

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    • Zioppizopp 4. September 2013 um 10:16 Reply

      …ach, ich bin ganz verzückt: Die Paspeln sehe ich jetzt erst richtig – sehr schön!!

      Liebe Grüße,
      Stefanie

  5. kuestensocke 4. September 2013 um 11:43 Reply

    Wow, ein tolles Kleid! Dank, dass Du die Änderungen so ausführlich beschrieben hast, immer wieder lehrreich bei Dir. Die Idee mit der Paspel finde ich toll, gibt noch mehr Schwung in das Gesamtbild. LG Kuestensocke

  6. Tina 4. September 2013 um 16:45 Reply

    Ich bin beeindruckt! Mich hätte längst der Mut verlassen, aber Du hast nach den vielen Änderungen ein tolles Kleid genäht. Super!
    Liebe Grüße
    Tina

    • jungsnaht 4. September 2013 um 17:29 Reply

      Na zum Glück hatte ich ja schon eine Vorahnung, was ich alles ändern muss – dank der vielen anderen tollen Blogs. Deshalb war der Aufwand dann relativ kalkulierbar. Seit ich mich systematisch mit Schnittänderungen beschäftige, klappt das auch immer besser.
      Danke für die netten Worte.
      LG H.

  7. Marion M 4. September 2013 um 16:50 Reply

    Ne jungsnaht gibt nicht auf. Ich habe das Kleid in echt sehen dürfen und kann dazu nur eines sagen: Perfekt!
    Klasse, ich habe das am Samstag sehr bewundert!

    Gruß Marion

  8. zwirnzicke 4. September 2013 um 17:37 Reply

    Auch ich durfte das Kleid am Samstag bereits bewundern…es ist perfekt. Selbst wenn die vorderen Teilungsnähte noch ein Stück nach innen dürfen…wer darf dir schon so genau auf die Brust gucken um das zu sehen…oder wieviele Leute haben überhaupt Ahnung davon um es beurteilen zu können *zwinker*
    Also wie gewohnt perfekt…alles in allem wie immer mein Vorbild.

    Liebe Grüße

    Tanja

  9. Frollein TongTong 4. September 2013 um 19:00 Reply

    Da hat sich die ganze Mühe aber definitiv gelohnt! Dein Kleid ist ganz toll geworden und sitzt wie angegossen!

    Viele liebe Grüsse vom Frollein

  10. Hauptstadtkinder 5. September 2013 um 12:02 Reply

    Ich liebe Paspelband. Sehr toll geworden. Gefällt mir!!!

  11. Signora Rossi 11. September 2013 um 14:06 Reply

    Schön, nun auch deine Version zu sehen! Sehr gelungen, die Paspeln sind toll.
    Ich werde nun auch bald die dritte Version angehen… 🙂
    LG Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: