Schnellnähen: Ein Etuikleid

Mittwoch, 26. Juni 2013

Nachdem ich mich erfolgreich als hochgradiger „Nähnerd“ herausgestellt habe (zum Test geht es hier entlang), gibt es heute gleich ein konkretes Fallbeispiel mit Happy End.

DIE AUSGANGSLAGE
Wir waren letzte Woche zum Sommerfest der Landesregierung auf einem schönen Krongut eingeladen. Natürlich hatte ich mir im Vorfeld überlegt, was ich dort anziehe, wie ich dem Wetter trotze und welche bequemen Schuhe ich tragen werde. Aber es kam alles anders. Mit 37 Grad im Schatten hatte ich nicht gerechnet. Mittags schwante mir, dass meine ausgewählte Garderobe garantiert nicht die richtige wahr.
Erster Gedanke: schnell noch ein Kleid kaufen. Nein.
Zweiter Gedanke: Blick in den Stoffschrank – da geht doch bestimmt was?! Ja.
Dritter Gedanke: Blick auf die Uhr – 13 Uhr, da ist doch noch Zeit! Also ging es los.
Büro abgeschlossen und ab ins Nähzimmer.

SCHNELLNÄHEN
Der perfekte Schnitt war schon da (Vogue V8766). Der Stoff lag auch rum. Passende Paspel und Reißverschluss sowieso. Also kurzerhand losgelegt. Da es mich interessiert hat, wie lange ich eigentlich für ein Etuikleid brauche, habe ich Nähtagebuch geführt:
13.00 Uhr START
15 min Stoff bügeln + zuschneiden
45 min 16 Abnäher genäht (inkl. Futter)
10 min Paspel rausgesucht und an den Ausschnitt eingesteckt
14.45 Uhr Paspel fertig eingenäht (35 min)
15.00 Uhr Ärmelausschnitte fertig versäubert
15:10 Uhr Seitennähte Oberteil fertig
15.20 Uhr Oberteil gesamt fertig
15.45 Uhr Rockteil fertig + angenäht
16.15 Uhr Nahtreißverschluss geheftet
16.30 Uhr Reißverschluss drin
17:00 Uhr Rocksaum versäubert
FERTIG (und ich persönlich auch ;-)), da ich die Pause vergessen hatte)
17.05 Uhr erste + letzte Anprobe: es passt!

STOPPZEIT: Etuikleid in 4 Stunden genäht – ohne Pause und nach links und rechts sehen

DETAILFOTOS
Eine 3/4 Stunde ist allein für die Paspel am Ausschnitt draufgegangen.
Das sieht nun aber auch sehr schön aus. Paspeln machen immer was her.
IMG_1373IMG_1376IMG_1377

IMG_1378
Die Ärmelausschnitte habe ich komplett von vorne nach hinten mit Futter verstürzt und dann das hintere Oberteil durch die schmale Schulterpartie gezogen und gebügelt.

Danach habe ich die Seitennähte von Futter und Oberstoff in einem Stück genäht:
IMG_1379

Ich habe nur das Oberteil mit Batist gefüttert.
IMG_1382

IMG_1438Die Briefecken am Rocksaum habe ich einfach umgelegt und per Hand festgenäht. Ich habe auf die schnelle nicht gefunden, wie das richtig geht. Fällt aber gar nicht weiter auf.

 

 

 

 

 

DAS FERTIGE KLEID
Happy End. Es passt perfekt. Es hat genug Bewegungsfreiheit (wenn man die Arme hebt und wieder senkt, rutscht das Kleid automatisch in die Ausgangslage zurück). Und es gefällt mir richtig gut. Das Kleid werde ich sicherlich sehr oft tragen.

IMG_1398 IMG_1391
IMG_1401IMG_1385IMG_1417

 

 

FAZIT
Positiv: Es ist toll und gut zu wissen, das man in 4 Stunden ein schönes Etuikleid zaubern kann.
Ich weiß gar nicht, warum ich sonst immer so lange brauche ;-)). Jetzt weiß ich, wozu ich einen
perfekten Schnitt habe. Der Schnitt hat sich wirklich bewährt.

Negativ: Schnellnähen macht einfach keinen Spaß!
Man fühlt sich gehetzt, es bleibt keine Muße, sich über Zwischenergebnisse
zu freuen, über Verzierungen und Varianten nachzudenken. Und man darf
sich keinen Fehler erlauben. Ein Kleidungsstück komplett fertig zunähen
ohne Anprobieren ist komisch. Wenn es nicht sein muss, werde ich das nicht
so oft wieder machen.

PS: Der Abend war wunderschön und ich fühlte mich seh rwohl in meinem sommerlichen Kleid.

Weitere schöne Kreationen und Nähprojekte könnt ihr hier sehen.
Vogue V8766
Zusammenfassung:
Schnitt: Vogue V8766
Stoff: Baumwollstretch, Futter: leichter Batist
Schwierigkeitsgrad: leicht
Änderungen: keine
Paßform: super
Nähe ich den Schnitt nochmal? JA,auf jeden Fall!

 

 

Mit Tag(s) versehen:

27 Kommentare zu “Schnellnähen: Ein Etuikleid

  1. Sonoemi 26. Juni 2013 um 4:10 Reply

    *grins* Irgendwie erkenne ich mich hier in allem wieder, was Du so beschreibst ;-).
    Das Kleid ist toll geworden und Du siehst grossartig darin aus! Ein sehr schönes Sommerkleid!
    So langsam machst Du mir mit dem Schnitt echt Lust darauf. Ich glaube, den muss ich mir auch noch zulegen- sehr wandlungsfähig!

    Liebe Grüsse von Sabine

  2. Farbenreaktion 26. Juni 2013 um 7:30 Reply

    Ich glaube, bis ich so schnell bin, muss ich noch ein bisschen üben… 🙂 Respekt!
    Der Schnitt ist wirklich perfekt für dich und den schönen Stoff!
    Viele Grüße

  3. Tina 26. Juni 2013 um 8:41 Reply

    Oha, das sitzt ja wirklich wie angegossen! Toll geworden und man kann sehen, dass Du Dich darin wohl fühlst.
    Liebe Grüße
    Tina

  4. Susanne Daniels 26. Juni 2013 um 10:29 Reply

    Unter Druck zu nähen ist wirklich nicht spassig. Ich habe für meinen Sohn 2 Tage vor dem letzen Karneval in wenigen zur Verfügung stehenden Stunden ein gefüttertes Jackett genäht und mir stand der Schweiß auf der Stirn. Aber dein schnell genähtes Kleid ist wirklich klasse geworden, Passform und Stoff sind super und dein entspanntes Lächeln spricht für sich.
    LG Susanne

  5. Mandy 26. Juni 2013 um 13:07 Reply

    wow, steht Dir super…

    lg Mandy

  6. Garnkistlein 26. Juni 2013 um 13:10 Reply

    Wahnsinn! Geschwindigkeit, Stoff, Sitz und überhaupt Dein ganzer Auftritt … einfach toll.
    LG vom Garnkistlein

  7. Garnkistlein 26. Juni 2013 um 13:13 Reply

    Ach ja, ein Frage habe ich doch noch. Ich habe eben auch Baumwollstretch vernäht, allerdings ohne Futter. Das hat den Nachteil, daß der Stoff sehr haftet. Verliert der Stretch viel an Bewegungsfreiheit bei einem leichten nichtstretchigen Futter?
    LG vom Garnkistlein

  8. Signora Rossi 26. Juni 2013 um 14:27 Reply

    Wie immer ein perfektes Kleid, auch in 4 Stunden!
    Der Blumenstoff ist wirklich ganz besonders schön.
    LG von Katharina

  9. Anonymous 26. Juni 2013 um 14:48 Reply

    Großartig!!!

  10. Anonymous 26. Juni 2013 um 14:48 Reply

    Großartig!!!

  11. kuestensocke 26. Juni 2013 um 17:23 Reply

    Wie immer bin ich begeistert von Deiner Schnittwahl und Deinen Nähkünsten, einfach klasse. Beruhigend finde ich Deine Einschätzung, dass so ein Projekt unter Zeitdruck nicht so richtig viel Freude beim nähen bereitet, wie das schöne dahin arbeiten in guter Stimmung. Bei mir ist auch der Weg das Ziel und ich genieße die Nähzeit, selbst wenn ein Rock dann 5 h bis zur Fertigstellung braucht. LG Kuestensocke

  12. saltkrokan 26. Juni 2013 um 17:27 Reply

    Das Kleid steht dir sehr sehr gut!
    Schön und praktisch, so ein Schnitt, der immer geht.

    LG Katrin

  13. sewing E 26. Juni 2013 um 18:39 Reply

    Wow wow wow, was für ein tolles Kleid. Es steht dir wunderbar.
    Der Stoff ist prima.
    viele Grüße
    Elke

  14. Pepelinchen 26. Juni 2013 um 18:58 Reply

    Ein Traum von Kleid! Das steht Dir super!
    Ich würde wohl Stunden dafür brauchen…*seufz*

    Liebe Grüße
    Petra

  15. Elke S 26. Juni 2013 um 19:16 Reply

    Wahnsinns Geschichte und wahnsinnig tolles Kleid.
    viele Grüße
    Elke

  16. Sewionista 26. Juni 2013 um 19:20 Reply

    Wow, so schnell habe ich noch kein Kleid genäht. Ich kann gar nicht glauben, dass du das in 4 Stunden geschafft hast. Sieht perfekt aus und steht dir sehr gut!

    LG Julia

  17. Barbara 26. Juni 2013 um 20:55 Reply

    Wahnsinn!!! das ist unglaublich!!! herzlichen Glückwunsch, dass dir das so super gelungen ist!!! Darauf kannst du sehr stolz sein! Ein Kleid an einem Nachmittag und so perfekt:-)

    Liebe Grüße
    Barbara

  18. Anke 27. Juni 2013 um 8:42 Reply

    UNGLAUBLICH!!! Ich fürchte, ich würde für so ein Kleid vier Wochen brauchen 😦
    Es sieht super aus, steht Dir unheimlich gut!

    Viele Grüße
    Anke

  19. Lina 27. Juni 2013 um 10:23 Reply

    Klasse! So toll möchte ich das auch mal können…und dass es dann auch noch so sensationell gut passt! Ich bin begeistert!!

    LG
    Lina

  20. Christel 28. Juni 2013 um 4:05 Reply

    Sensationell! Das Kleid mit engem Rock sieht noch einmal ganz anders aus… einfach perfekt! Und das Ganze in 4 Std. ist ja wohl preisverdächtig … ich hab mich schon immer gefragt, wie andere in kürzester Zeit ihre Kleider fertig nähen – jetzt weiß ich es minutiös!
    Christel

  21. M-Beutel 28. Juni 2013 um 11:18 Reply

    Meinen ehrlichen Respekt! Wenn ich mir solche Schnellschüsse vornehme werde ich gegen Ende immer hektisch und fabriziere irgend einen Bock, der mich dann zur Aufgabe zwingt, sodass ich doch noch geknickt meinen Kleiderschrank durchforsten muss 😉
    Sitzt perfekt und sieht einfach super aus! Mein Lob!

    LG
    Melanie

  22. Anonymous 29. Juni 2013 um 13:59 Reply

    Etuikleider zählen zu meinen Favoriten.
    Den Schnitt hast du sehr schön umgesetzt.
    Liebe Grüße von Heike

  23. Anonymous 29. Juni 2013 um 13:59 Reply

    Etuikleider zählen zu meinen Favoriten.
    Den Schnitt hast du sehr schön umgesetzt.
    Liebe Grüße von Heike

  24. Mad For Mod 5. Juli 2013 um 19:19 Reply

    In 4 Stunden ? Das würde ich nicht hinbekommen, da bin ich zu sehr Schnecke 😉 Steht Dir fantastisch !!!

  25. schurrmurr 7. Juli 2013 um 12:45 Reply

    Tolles Kleid, toller Stoff und es sitzt prima. Das mit dem Futter am Armausschnitt verstürzen und die Schulternaht nähen, habe ich nicht so ganz begriffen. Verstürze bisher von innen und nähe dann erst die Seitennähte!
    Nähe auch Etui-Kleider, aber eher uni und in schönen Farben nach Mia Führer „Das kleidet“, doch den Vogue-Schnitt würde ich auch gern mal probieren. Auch die Paspel am Halsausschnitt ist interessant, muß ich mal versuchen.
    Viele Grüße
    schurrmurr

  26. Anke 26. März 2014 um 19:56 Reply

    Hallo,
    bin zufällig auf deinen Blog gestoßen. Bin auf der Suche nach einem tollen Schnitt für ein Etuikleid. Ich brauche das für eine Familienfeier. Etuikleider sind ja richtige Alleskönner, aber ich hab keinen passenden Schnitt mehr liegen. Ich blogge auch und lade dich ein mal bei mir vorbeizuschauen. Das Kleid steht dir ausgezeichnet.
    Liebe Grüße
    Anke

  27. Burl 23. November 2014 um 17:25 Reply

    Stimmt, das Kleid ist schön geworden und: Vier Stunden sind eine wirklich respektable Zeit, Hut ab! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: