Urlaubskleid

Mittwoch, 19. Juni 2013

Burda 02 2013 Titelmodell
Als ich dieses Kleid in der Burda sah, wollte ich es sofort haben. Es ist damals gleich auf mein Storybord hier gelandet. Nun habe ich es endlich genäht.

Ein schön buntes Stöffchen fand sich auch noch im Schrank (merke: Stoffabbau!!) Den Stoff hatte ich letztes Jahr auf dem Stoffmarkt erstanden. Er passt super zu diesem leichten Sommerkleid.

IMG_1073

Vom Schnitt bin ich ein bisschen enttäuscht, auch wenn das Endergebnis gar nicht so schlecht ist.

Die Ärmelausschnitte sind zu eng. Die Falte vorne hat meiner Meinung nach zuviel Stoff, wodurch man immer ein bisschen wie schwanger aussieht. Na ja, auf der anderen Seite kaschiert dies den Schlemmerbauch im Urlaub bestimmt prima ;-)). Insgesamt fällt der Schnitt für Burda eher etwas schmal und eng aus.

Falls noch jemand plant, dieses Kleid zu nähen: Am besten die Falte vorne etwas schmaler zuschneiden. Ausserdem: Die Falte wird oben einfach nach innen geschlagen und festgenäht. Der dafür vorgesehene Umschlag ist definitiv zu kurz. Hier unbedingt ca. 3cm mehr anschneiden!

Ansonsten fühlt sich das Kleid sehr leicht und luftig an. Also genau das richtige für den Urlaubskoffer. Ich werde es nicht lieben, aber auf jeden Fall tragen.

Hier nun das Kleid an der Frau:

IMG_1361IMG_1362

IMG_1366

Die Halskette ist auch „Me Made“. Sie wurde liebevoll von meiner Tante gemacht.
Ich trage sie gerne im Sommer.

IMG_1369

Weitere schöne Kreationen und Nähprojekte könnt ihr hier sehen.
Burda 02_2013_114
Zusammenfassung:
Schnitt: Burda 02 / 2013 Modell 114
Stoff: Jersey
Schwierigkeitsgrad: leicht
Änderungen: Ärmelausschnitt tiefer geschnitten
Paßform: eher eng und schaml, Ärmelausschnitt zu eng, Falteumschlag oben zu kurz
Nähe ich den Schnitt nochmal? nein, wahrscheinlich nicht

Mit Tag(s) versehen:

8 Kommentare zu “Urlaubskleid

  1. Astrid T 19. Juni 2013 um 7:26 Reply

    schön, das perfekte Sommerkleid.

    Liebe Grüße Astrid

  2. Anna-Katharina 19. Juni 2013 um 9:05 Reply

    Sehr hübsch, das Kleid. Sieht auf den Fotos gar nicht schwanger aus, weil es im Oberteil schön eng ist, finde ich.
    lG
    Anna

  3. Gabi 19. Juni 2013 um 9:05 Reply

    Oh, wie schön! Als Kleid hab ich den Schnitt noch nirgends gesehen, ich hab ja das Shirt genäht. Und die gleichen Mängel am Schnitt festgestellt 🙂 Die vordere Falte ist mit 5 cm weniger auch noch schwanger genug!
    viele Grüsse
    Gabi

  4. Susanne Daniels 19. Juni 2013 um 10:05 Reply

    Konstruktionsfehler sind echt ärgerlich. Aber ich glaube gern, dass es ein ideales Urlaubskleid ist und es macht ein schönes Dekollete.
    LG Susanne

  5. Petozi 19. Juni 2013 um 12:38 Reply

    Sehr schick und sommerlich, da fühlt frau sich drin wohl.
    Lieber Gruß
    Petra

  6. garnkistlein 19. Juni 2013 um 13:42 Reply

    Also auf den Fotos sieht Dein Kleid prima aus. Den Stoff finde ich einfach toll. Aber mich hat bislang auch die Falte abgehalten und Du bestätigst meine Vermutung, daß das Vorderteil dann einfach zuviel Weite bekommt. Die Rückansicht wiederum ist prima. Vielen Dank für Deinen Kommentar bei mir.
    LG vom Garnkistlein

  7. Sewionista 19. Juni 2013 um 18:42 Reply

    Tolles Sommerkleid, die Farben sind so schön sommerlich! Bei dem Schnitt hatte ich schon befürchtet, dass er einen schwanger aussehen lässt. Dank für die Warnung!

    LG Julia

  8. schurrmurr 8. Juli 2013 um 13:07 Reply

    Danke für die Schnittbesprechung. Das Heft habe ich auch und mit diesem Schnitt geliebäugelt..war der nichts sogar für „kleine“ Frauen. Mit den Hinweisen lassen sich zum Glück Fehler vermeiden oder erst mal ein Probekleid nähen.
    Vielen Dank
    schurrmurr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: