Jungs-Kombi Tatütata

Sonntag, 12. Mai 2013

Er brauchte eine neue Hose. Die Beine werden immer länger!
P1010509

Der Schnitt ist wieder mein absoluter Lieblingsschnitt aus der Ottobre 1/2008. Diesmal aus einem Cordstoff. Die Seitentasche habe ich variiert. Ansonsten eher schlicht.

Die Knie vorne sind mit reißfestem wasserdichten Cordura  von hier verstärkt. Das kann ich nur wärmstens empfehlen. Da geht nichts mehr kaputt. Keine Löcher in den Knien. Der Junge kann rumrobben wie er will – die Hose hält! Selbst auf Stein. Ich habe Cordura in grün und in blau gelagert. Eins von beiden passt schon. Ich habe auch die dünnere Qualität gekauft, damit die Hose nicht zu steif wird. Läßt sich auch einfach und gut verarbeiten.

P1010498P1010499

Dazu gibt es ein passenes Shirt mit der geliebten Feuerwehr.

IMG_0492

Beide Teile wurden mir sofort aus der Hand gerissen und nicht nicht mehr ausgezogen.

P1010502 P1010504 P1010514

 

Ottobre 1_2008 Modell 25
Zusammenfassung Hose
:

Schnitt: Ottobre 1/2008, Modell 25
Stoff: Cordstoff, Bündchenstoff, Cordura
Schwierigkeitsgrad: einfach
Änderungen: keine
Paßform: sehr gut
Nähe ich den Schnitt nochmal? JA – immer wieder!!!!

Ottobre 1_2010 Modell 22Zusammenfassung Shirts:
Schnitt
(Bildquelle): Ottobre 1/2010, Modell 22
Stoff: Jersey

Schwierigkeitsgrad: einfach
Änderungen: keine
Paßform: sehr gut
Nähe ich den Schnitt nochmal? JA – immer wieder!!!!

Mit Tag(s) versehen:

2 Kommentare zu “Jungs-Kombi Tatütata

  1. teufelskruemel 15. Mai 2013 um 19:56 Reply

    Die Idee mit dem Cordura werde ich für die nächsten Herbsthosen mal ausprobieren. Der letzte Schwung hatte zumindest schon doppellagige Knie aus Jeans (schon hinterflickt sozusagen) und hatten dank intensiver Nutzung nach einigen Wochen schon einen deutlichen „used look“. Unzurupfte Knie wären mal eine schöne Abwechslung.
    Darf ich fragen welche Stärke Du nimmst?

    LG, Ulrike

    • jungsnaht 16. Mai 2013 um 14:42 Reply

      Bei Cordura als Verstärkung nehme ich die Stärken 330den oder 500den. Stärkere Varianten sind zu steif und zu dick. Die lassen sich dann nicht mehr so gut verarbeiten.
      Liebe Grüße
      H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: